Sie sind hier: Startseite > Anwendungsmöglichkeiten

Anwendungsmöglichkeiten

Docht-von-unten-Bewässerung:

Die Dochte werden mit Hilfe eines stirnseitig angeschliffenen Holzstabes bevorzugt von unten durch eines der Bodenlöcher des Pflanzgefäßes eingesteckt. Anwendung für die meisten Pflanzen in Gefäßen.

Docht-von-oben-Bewässerung: Ein über den Docht gezogenes Dochtröhrchen verhindert die Wasserabgabe in der unteren und mittleren Substratschicht. Erst die in der oberen Substratschicht liegenden Dochtenden geben Wasser an das Substrat ab und erzeugen dabei eine gleichmäßigere Befeuchtung als bei der Bewässerung ohne Dochte (durch große Bodenlöcher) und bei der Docht-von-unten-Bewässerung (ohne Dochtröhrchen).

 


 

Pflanzen auf Untersatz oder in Übertopf:

Die zu bewässernde Topfpflanze wird mit einem oder mehreren von unten eingesteckten Dochten versehen und auf einen ca. 30 bis 60 mm hohen Abstandhalter gestellt. Die Pflanze darf nicht im Wasser stehen. Die Wasserabgabemenge des Dochtes über das Substrat an die Pflanzenwurzeln ist von der Dochtmenge, der Einstecktiefe und der Docht-Saughöhe abhängig.

Pflanzschalen: Bei gemeinsamer Anordnung mehrerer Pflanzen in einer Pflanzschale sind, abhängig von der Größe der Schale und dem Wasserbedarf der Pflanzen, mehrere Dochte im Substrat zu verteilen.

weiter zu:

Impressum | Kakaoschalen für den Garten | Template by CMSimple | Login