Sie sind hier: Startseite > Anwendungsmöglichkeiten > Blumenkästen

Blumenkästen

Blumenkästen mit Doppelboden:
Blumenkästen mit Doppelboden, bei denen der untere Raum das Wasser speichert, welches durch Dochte in das Substrat oberhalb des Zwischenbodens gesaugt wird, können durch Verwendung eines Schwimmerventils auf Urlaubs- oder Dauerbewässerung umgestellt werden. Bei einem Abstand der beiden Böden von 55 mm läßt sich das Schwimmerventil im Blumenkasten einbauen, bei geringerem Abstand ist ein Schwimmerventilbehälter vorzusehen, der mit dem Wasserraum des Blumenkastens verbunden wird. Das Schwimmerventil ist an Wasserleitung oder Hochbehälter anzuschließen. 

 

 

Doppel-Blumenkästen:
Zwei Kunststoff-Blumenkästen gleicher Größe werden auf Abstandshalter (ca 50 mm hoch), ineinander gestellt. Der obere Kasten dient als Pflanzgefäß und der untere als Wassergefäß. Glasfaserdochte saugen das Wasser an und geben es bevorzugt an die obere Substratschicht ab. Kunststoff-Röhrchen über den Dochten verhindern die Wasserabgabe in der unteren und mittleren Substratschicht. Wasserdichte Verbindung der als Wassergefäße dienenden unteren Blumenkästen durch 8-mm-Schläuche und Weichplastik-Dichtkegel.

 

Dochtmenge bei normalen Kunststoff-Blumenkästen:
Je ein gefalteter 3-mm-Docht, 500 mm je Gesamtlänge, im Abstand von ca. 20 cm einsetzen.

weiter zu:

Impressum | Kakaoschalen für den Garten | Template by CMSimple | Login