Sie sind hier: Startseite > Standortabhängige Bewässerung > Gewächshaustischen > Mattenbewässerung auf Rillentische

Mattenbewässerung auf Rillentische

Für die Anstaubewässerung vorgesehene Rillentische lassen sich mit geringen Aufwand auf Mattenbewässerung umstellen, wodurch das aufwendige Anstauverfahren, kombiniert mit dem Recyceln des Rücklaufwassers entfällt. Die Mattenfeuchte ist gleichmäßiger als bei anderen Verfahren zur Befeuchtung der Matte. Die gewebte Glasfasermatte läßt sich durch Dochte oder Mattenstreifen befeuchten, welche das Wasser aus den Rillen der Anstauwanne ansaugen. Das Wasser in den Rillen wird automatisch mit Hilfe eines an Wasserleitung oder Hochbehälter angeschlossenen, höheneinstellbaren Schwimmerventils ergänzt und auf ein einstellbares Niveau gebracht. Je höher der Wasserstand in den Rillen ist und je mehr Dochte bzw. Mattenstreifen die Matte befeuchten, um so feuchter wird die Matte. Alternativ kann die Wasserversorgung und Feuchtesteuerung auch durch eine Aquariumpumpe im Tiefbehälter, kombiniert mit einem Überlaufrohr im Pumpensumpf, erfolgen. Dieses Verfahren ermöglicht gleichzeitig, gesteuert durch eine Schaltuhr oder ein Tensiostat, ohne zusätzliche Verwendung eines Magnetventils, Abtrockenphasen zu realisieren.

 

Steuerung des Wasserstandes in den Rillen durch Schwimmerventil.

 

Steuerung des Wasserstandes durch Aquariumpumpe und höheneinstellbaren Überlauf

 

Impressum | Kakaoschalen für den Garten | Template by CMSimple | Login