Sie sind hier: Startseite > Anwendungsmöglichkeiten > Staudenpflanzen in Reihenanordnung

Staudenpflanzen in Reihenanordnung

1. Internetlink zur Veranschaulichung

2. Internetlink zur Veranschaulichung

In der Mitte von zwei Pflanzenreihen wird ein Kunststoffrohr 40 oder 50 mm horizontal verlegt, welches auf seiner Oberseite 10 mm- bis 16 mm-Löcher im Pflanzenabstand besitzt. Seine Oberfläche sollte im Idealfalle gleichhoch oder etwas tiefer als das umgebende Erdreich liegen. Die Erde darüber ist im Nahbereich zu verteilen. Im Rohr wird mit Hilfe eines angeflanschten oder entfernt angeordneten Schwimmerventilbehälters ein konstanter, einstellbarer Wasserstand von ca. 25 bis 40 mm erzeugt. Weitere auf gleichem Niveau angeordnete Rohre erfordern kein eigenes Schwimmerventil sondern werden nur durch Schlauch mit dem vorhandenen Rohr oder Schwimmerventil verbunden.

  

Dochtbündel (10 bis 40 1-3 mm-Dochte) tauchen bis zum Boden in das Rohr, saugen Wasser an und geben es im Nahbereich der Pflanzen, ca. 10 bis 20 mm unter der Erdoberfläche, an die Erde ab. Zum Schutz der Dochte und zur Minimierung des Wasserverbrauchs sind die Dochte durch Folienschläuche zu ziehen, deren Länge ca. 30 cm kürzer als der Pflanzen-Reihenabstand ist.

Durch einen Ausschnitt in der Schlauchmitte, auf der Unterseite, taucht der Docht in das Versorgungsrohr. Eine Abdeckung der Erde mit Nadellochfolie verringert die Verdunstung und erzeugt in der oberen Erdschicht ein besseres Kleinklima.

Impressum | Kakaoschalen für den Garten | Template by CMSimple | Login